Hanau: Keine Antwort …

Warum soll er Einzeltäter gewesen sein?
Warum bekam er einen Waffenschein?
Warum wurden Schießübungen zugelassen
von Mördern, die andre Völker hassen?
Warum war Polizei nicht erreichbar,
der Notausgang versperrt in der Bar?
Warum werden Tatsachen in´s Gegenteil verkehrt,
Angehörige der Opfer zu Gefährdern erklärt
und nicht sein Vater, der weiter hetzt?
Warum war der Notruf nicht besetzt?

Warum sagt Minister Beuth kein Wort
zu den Angehörigen von diesem Mord?
Warum deckt Seehofer Polizei-Strukturen,
verwischt damit blutige Spuren?

Braucht das Profitsystem Faschisten
um seine Herrschaft zu schützen?
Keine Antwort
ist auch
eine Antwort.

K. Nümmes, 19.2.2021 (ccc)

Sie brauchen Taten, nicht nur Applaus!

Text/Musik: Nümmes Band



Die  Leut´, die schuften  tagein, tagaus!
Sie brauchen Taten,  
nicht nur Applaus!

 1. Die Krisen hab´n nicht wir gemacht.
Sie treffen uns mit aller Macht.
Der Bundestag spendet Applaus
schmeißt Geld für Lufthansa raus.
Und wir soll´n solidarisch sein
mit Staat und Monopolen- NEIN!   


Die  Leut´, die schuften  …

2. Meine Solidarität                        
der Pflegerin im Krankenhaus.

Morgens früh bis   abends spät,       
wie hält die das da bloß aus?
Dann kriegt  sie jetzt noch Applaus  
von denen, die an Pflegern spar´n.

Rückt endlich höhre Löhne raus!   
anstatt Profite abzusah´n..         

Die  Leut´, die schuften  …

3. Meine Solidarität                
dem Arbeiter im Großbetrieb,

Seine Hand, sein Verstand:      

system-change relevant.  

Deshalb kriegt der jetzt  Applaus
von Vorstand und von Aufsichtsrat.

Rückt lieber höhre Löhne raus!         

Statt Worten lieben wir die Tat.

Die  Leut´, die schuften  …


4. Meine Solidarität                         

gehört dem Kind auf der Flucht,

das in dem Massenlager steht    

und eine sichre  Heimat sucht.

Es kriegt nicht einmal Applaus.     

Na gut, den braucht es ja auch nicht.
Europas Werte, wie sehn die aus?

Kurve im Börsenbericht.

Die  Leut´, die schuften  …


Donald Trump, we stop you

Stop Trump!

Ihr kennt Merkel, … Schulz, … Obama, … Erdogan. STOP! Hier kommt Trump!
Lassen wir ihn rein? … Nein!

Wann-Tuh-Srie: II:Stopp Trump! Stopp Trump! :II

  1. (1-2 3-) Donald gibt sich knackig, hart wie Stahl,
    Und trumpelt auf die Kleinen für das Wall-Street- Kapital.
    Er mimt den Brüller gegen das Establishment,
    ist doch selber Immobilienhai – und dekadent.
    Jeder kennt ihn, jeder nennt ihn in den Medien ist er vorn.
    Wer erkennt wer er wirklich ist – wird rot vor Zorn.
    Was tun? Es gibt nur eins, Freunde!
    Wann-Tuh-Srie: II: Stopp Trump! Stopp Trump! :II Gefährlich und krank.
  2. Was er twittert kommt aus Bannons Feder,
    Dieser Faschist spielt gern denDarth Vader.
    Er springt seine Opfer an
    und saugt ihr Blut und die glauben dran.
    Das fordert die heraus, die nicht rechts sind und nicht dumm.
    Und sie drehen den Spieß – einfach um!
    Trump sät Wind und erntet Sturm, Freunde.
    Wann-Tuh-Srie: II: Stopp Trump! Stopp Trump! :II Gefährlich und krank.
  3. Wo die Trumpeln stirbt das Leben, weil das Blutsauger sind,
    Sie kennen keine Fakten, geben EXXON Rückenwind.
    Social bots liken ihn, Maschinen sind ja dumm.
    Nazis jodeln wenn er twittert in der ganzen Welt herum
    Weltweit wachen Menschen auf, und geh´n in Massen
    wie schon lange nicht mehr gegen Trump auf die Straßen.
    Ach, baut doch eine Mauer um Trump!- Solo – Irre!
    Wann-Tuh-Srie: II: Stopp Trump! Stopp Trump! :II Gefährlich und krank.
  4. Erdowan und Orban finden Donald geil.
    Obama Merkel und die Macrone kriegen nen Heiligenschein.
    Putin und Xi Peng eiskalt, dass es kracht.
    Wer wird die neue Supermacht?
    Gesprochen, Rhythmus im Hintergrund:
    Es rettet uns kein höheres Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun.
    Uns aus dem Elend zu erlösen, können wir nur selber tun!

Text: K. Nümmes Musik: Hier kommt Kurt


bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de

Fantasie von übermorgen

Lyrik: Erich Kästner Musik: Rainer Spitz

Und als der nächste Krieg begann 
da sagten die Frauen: Nein !  
und schlossen Bruder, Sohn und Mann
fest in den Wohnungen ein. 

Dann zogen sie in jedem Land

wohl vor des Hauptmanns Haus

und hielten Stöcke in der Hand

und holten die Kerle heraus.

Sie legten jeden über’s Knie
der diesen Krieg befahl:
die Herren der Bank und Industrie,
den Minister und General.

Da brach so mancher Stock entzwei

und manches Großmaul schwieg.

In allen Ländern gab’s Geschrei,

doch nirgends gab es Krieg.

Die Frauen gingen dann wieder nach Haus
zu Bruder und Sohn und Mann
und sagten ihnen: der Krieg sei aus, 
und sagten, der Krieg sei aus.

Die Männer starrten zum Fenster hinaus
und sahen die Frauen nicht an…

Wer Akkorde bzw. eine mp3 als Hörbeispiel haben möchte, schreibt uns bitte eine Mail.
Dies Lied sang Frederik von der NümmesBänd am 1.9.20 zum Antikriegstag in Berlin.


bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de

Der Wind kennt keine Grenzen

  1. Der Wind kennt keine Grenzen,
    pfeift durch jedes Land,
    lässt sich nicht eingrenzen auf ein Vaterland.
    Dies Lied kennt keine Grenzen, klingt in jedem Land,
    lässt sich nicht einsperren in ein einz´ges Land!

Refr.: Unser Lied zieht mit dem Wind
hin wo Befreiungskämpfer sind.

  1. Arbeit ohne Grenzen, geht nur Hand in Hand.
    Reichtum wird geschaffen nicht nur in einem Land.
    Das Kapital bricht grenzen los in jedes Land.
    Wird vertrieben werden: Raus aus jedem Land!

Refr.: Unser Lied zieht mit dem Wind
hin wo Befreiungskämpfer sind.

  1. Ein Sturm kennt keine Grenzen, durchschüttelt jedes Land.
    Lässt sich nicht begrenzen auf ein einz´ges Land.
    Wir überwinden Grenzen, kämpfen Hand in Hand
    und machen die ganze Welt zu unserm Heimatland.

Refr.: Unser Lied zieht mit dem Wind
hin wo Befreiungskämpfer sind.

Text/Musik: Nümmes, Berlin, 1994 / 2012 (gekürzt) 2017 letzte Zeile erneuert.
bync.eu(cc)= nichtkommerzielle, unveränderte weiterverbreitung
erlaubt bei namensnennung und: www.nuemmes.de
auf CD: Hak dich ein

mehrere CDs kaufen

Liste von allen CDs:

  • Die Erde bebt! (auch als mp3 Dateien erhältlich)
  • Let’s get together in Venezuela (auch als mp3 Dateien erhältlich)
  • Komm und hak dich ein (auch als mp3 Dateien erhältlich)
  • Neues und Höheres entsteht (auch als mp3 Dateien erhältlich)
  • Von Süden ziehen Kraniche her  (nur noch als mp3 Dateien erhältlich)

Schreibe deine Wunsch-CDs als E-Mail in das Feld ,,Nachricht“. Die Preise gelten von den einzelnen CDs. Beachte die 2€ Versandkosten.

Komm und hak dich ein

7 €

zzgl 2€ Versandkosten

Der Rotkehlchen-Chor der Kiefholz-Grundschule
und die Klassen 1/2a,b,c,d sowie 3a und 3b
des Jahres 2015, begleitet von
Karl Nümmes, der auch die
meisten Lieder verfasst hat.

CD bestellen

Songübersicht

  1. Hier in der Kiefholzstraße
  2. Rotkehlchen-Chor
  3. Von den blauen Bergen
  4. Karl Nümmes
  5. Hak dich ein
  6. Kuhlied
  7. Peter Posemuckel
  8. Mein Fahrrad
  9. Karl Nümmes
  10. Toilettentieftaucher
  11. Kaspar und Kasimir
  12. Canê, Canê
  13. Unser Baby
  14. Müde
  15. Forscher sind schlau
  16. Karl Nümmes
  17. Verben-RAP
  18. Rotkehlchen-Chor
  19. 19. Ich lache dich nicht aus 
  20. Rotkehlchen-Chor 
  21. Die Turbankinder

Von Süden ziehen Kraniche her…

9 €

zzgl 2€ Versandkosten

CD bestellen

Kraniche ziehen im Keil über Grenzen und Hindernisse hinweg. So zog es Mohamed nach Berlin. So fanden sich im kurdischen demokratischen Verein NavDem in Berlin über 100 Kinder aus Kurdistan und bilden unter Agit Demirs Leitung den Chor “Koma Zarokén Roje” (Sonnenkinder). Aus Syrien und der Türkei stammen Roni und Apo von der Band nupelda, die mit Saz und Gitarre die CD bereichern. Bengi Agiri, bekannter Saz-Spieler und Sänger aus Nord-Kurdistan, singt und spielt mit der nümmesBänd: “Kobanê ist nicht alleine”. Auch Federico sammelt Erfahrungen in aller Herren Länder und macht Halt bei Nümmes. Nicht zuletzt singt hier die Deutsch-Kubanerin Twin Aguas del Rio, die „vom Meer (Kuba) und vom Fluss (Berlin) Kommende“. Kurz vor Schluss kam noch Nicolas Miquea aus Chile / Berlin dazu und brachte Rio Reiser mit in Gestalt des Songs “Der Kampf geht weiter”. Diese bunte Sammlung zeigt Nümmes von verschiedenen Seiten mit verschiedenen Saiten. Denn immer wieder arbeiten wir international mit Musikern und Musikerinnen zusammen. Ein Ziel vereint uns: Mensch und Natur befreien aus den Krallen der Profitgeier.gedanken zu den songs

1. Revolution is in the air – Reichen Reformen um die Erde vor dem Kollaps zu retten? Auf welchem Wege kann eine befreite Gesellschaft entstehen? 100 Jahre nach der Oktoberrevolution stellen sich weltweit immer mehr Menschen diese Frage. (Mix, Musik und Arrangement von Martin)

2. Wir hier am Alex– ein Song für die Montagsdemo-Kundgebungen, die seit 2003 nicht nur am Berliner Alex stattfinden sondern in vielen weiteren Städten. (http://bundesweite-montagsdemo.com) (Mix, Musik und Arrangement von Martin) 

3. Mohamed – Lied für die Soli-Kampagne von Solidarität International für Mohamed, der immer noch nicht als Berliner anerkannt ist! „Siehst du den Kranich, der sich in den Himmel schwingt und über allen Grenzen das Lied der Freiheit singt?“ (www.solidaritaet-international.de) (Mix und Musik von Martin) 

4. Stop The Frack Attack – Die Übertragung des gleichnamigen Songs von unserem US-amerikanischen Freund, Musiker, Gewerkschafter und Umwelt-Aktivisten Mike Stout. Song für die Anti-Fracking-Initiativen und die Unterschriftenaktion der Umweltgewerkschaft (www.umweltgewerkschaft.org) (Mix von Jep)

5. Vientos Del Alma – Der Wind der Seele
Twin schreibt dazu: „Einst gehört bei der großen argentinischen Sängerin Mercedes Sosa, bringt  uns dieses Lied  Kunde über die Spuren vergangener Völker, den Nachhall ihrer Liebe. Es trägt den Gesang ihrer Seelen und führt den Wind der Freiheit mit sich. Es ist ein Lied der  PachaMama, ein Lied über das Licht das Dunkel zu erhellen. Neben dem, was wir selbst an Umweltzerstörung erleben, verstehen wir heute auch besser den Kampf indigener Völker für den Erhalt ihrer Kulturen und Lebensräume.

6. Resolution der Kommunarden – Der Brecht-Eisler-Song wird zunehmend aktuell. Angeregt durch eine Fassung von Cochise hier das Arrangement von Federico und der NümmesBänd. 

7. Einheitsfrontlied – Wir haben uns erlaubt, eine Strophe zur Bedeutung der Natur hinzuzufügen. Wurde doch bisher in der Arbeiterbewegung die von Marx und Engels betonte Einheit von Mensch und Natur sträflichst verdrängt. Dies ist eine Live-Aufnahme aus unserem Programm „Und weil der Mensch ein Mensch ist … drum braucht er die Natur, bitte sehr!“ Ihr könnt uns buchen mit diesem oder einem anderen Programm. (Aufnahme DJHolger – Mix von Patrick)

8. Wir Frauen der Welt erklimmen Berge – Diesen Song machten wir mit Twin – beraten von Frauen des Frauenverbandes Courage aus Berlin – nach dem Motto der Weltfrauenkonferenz in Nepal 2016. (Mix von Jep) (conferenciamundialdemujeres.org

9. Welaté me Kurdistani – Der kurdische Kinderchor erobert die Herzen der Zuhörer, nicht nur mit diesem Lied über ihre Heimat Kurdistan. 

10. Canê, Canê – Dies kurdische Volks-, Liebes-, Tanz- und Kampflied hat K. Nümmes, beraten durch kurdische Hevals (Freunde), ins Deutsche übertragen. Es wurde zum Lieblingslied von über 100 Kindern seiner Schule, die es auch mit den “Sonnenkindern” gemeinsam gesungen haben. Hier singt der Chor „Koma Zarokén Roje“ mit Federico und Karl Nümmes. 

11. Kobanê ist nicht alleine! – unser Text auf “Marsa Rojava -Rojava-Marsch“, den wir aus dem Internet haben und den der kurdische Musiker aus Berlin Bengi Agiri mit Saz und Gesang begleitet. Vielleicht eine Anregung, den Aufbau des „Hauses der Solidarität“ und das Gesundheitszentrum in Kobanê zu unterstützen. In diesem Sinn singen wir den Text nun leicht verändert: „Die Fahne von Kobanê weht auf dem Haus der Solidarität.“ (www.ferienpark-thueringer-wald.de/haus-der-solidaritaet) (www.kobane-brigade.org

12. Der Kampf geht weiter – Ein Stück der Band„Ton, Steine, Scherben“ Heute sind insbesondere kurdische und türkische Revolutionäre in der BRD im Gefängnis, weil sie angeblich Terroristen sind. Es singt und spielt der aus Chile stammende Komponist, Gitarrist, Dichter und Sänger Nicolas Rodrigo Miquea zusammen mit K. Nümmes. Mehr über ihn erfahrt ihr in einem Interview auf der Website www.nuemmes.de.

13. Der Panther – Bei dieser Komposition von K. Albert (Federico) / K. Hofmeier denke ich vor allem an die politischen Gefangenen u.a. auf den Philippinen. Nehmt Kontakt zu ihnen auf. Sie brauchen Solidarität und moralische Unterstützung. (http://dp-freunde.de)     (Mix von Patrick)

14. Für immer jung – Dies ist ein Versuch, den Bob Dylan-Song ins Deutsche zu übertragen.

15. Bin auf meinem Weg – Wo komm ich her, wo gehe ich hin? Wer und was hilft mir, am Ziel der Befreiungfestzuhalten und nicht zu kapitulieren? Hier meine eigene Fassung von Hannes Waders „Schon so lang“.