Ihr über uns

Danke für die Grüße zur Jubiläumsfeier

neuster Gruß:

Liebe nümmes-Band, ganz herzlichen Dank für das schöne Fest zu Eurer 40 Jahr Feier. Das Fest hat eindrucksvoll gezeigt, dass es Euch gelungen ist ein breites Netzwerk von musikalischen Kontakten aufzubauen. Das Fest hat mit Euren vielen Unterstützern auch gezeigt, dass „Freunde hinter Euch stehn“, wie es in dem Lied „Für immer jung“ heißt, das ich für Euch gespielt habe. Eure Tanzmusik-Show hat einige traditionelle Lieder in fetzige Form gebracht, die auch bei Jugendlichen gut ankommt. Das habt ihr eindrucksvoll auf der Demo im Sommer demonstriert. An der nümmes-Band hat mich immer fasziniert, wie ihr stets bei neuen Situationen im Klassenkampf sehr schnell und treffsicher neue Lieder entwickelt habt. Davon habe ich oft gezehrt. Diese Fähigkeit konntet ihr nur kollektiv mit Hilfe der bewussten Anwendung der dialektischen Methode entwickeln. Ich wünsche Euch, dass Ihr diese Fähigkeit an kommende Generationen weiter geben könnt, auf dass sie auch künftig hilft unserem sozialistischen Ziel näher zu kommen und die Massen dafür zu gewinnen.
Weiterhin viel Erfolg Gert

Weitere Grüße kamen von:  Medy und Pido aus Manila (Philippinen), Democratia Berlin, Anticapitalistas (songduo aus der wesermarsch), Gina Pietsch (Chansonsängerin und Schauspielerin), Monika Gärtner-Engel (ICOR Koordinatorin), Knabbel (ehem. Nümmes-Sängerin), Kolleginnen der Bouché-, Havelland- und Kiefholzschule, GEW-Chor Berlin, GEW Treptow-Köpenick, Schalmeien-Orchester Fritz Weineck, Eva, Monika + Sabine aus Hagen, Helga und Günter aus Neuenkirchen (Meck-Pomm), Landesbezirk Berlin-Brandenburg und Kreisleitung Berlin Südost der MLPD, Lisa Gärtner (MLPD- ZK) auf dem Fest, Jens (Ruhrpott), Brahim Ammas, Inga, Mahmoud Al Ahmat, Familie Gessele, Los Pueblos, Eva (Einhard-Gym AC) Rainer Günther (Bildhauer), Deutsch-Philippinische Freunde, Johanna Arndt (Chanson-Sängerin, Petershagen), Jörg Irion, Siggi und Wolfgang (Berlin), Petra + Andreas (Nümmes-Hostel Gelsenkirchen), Pepperoni (Hamburg), Miriam (Wolfsburg), Tassilo + Louisa (Erfurt)

 Hier einige davon:

Lieber Eckhart, wir gratulieren zu 40 Jahren großen Einsatz und die prägenden Lieder für unsere Bewegung – ein Gesamtkunstwerk, eine wahrhaft große Lebensleistung! Und wünschen für die Zukunft noch viele musikalisch-kämpferische Erfolge. Wir, kein Kuchen und kein Kommen ist uns momentan möglich – wir müssen sehr mit unseren Kräften haushalten, wünschen dir/ euch allen, sprich Nümmes-Band aber ein rauschendes Fest!Herzliche Grüße von und an die gesamte Band und ihre Familien.
Bernd-Uwe und Cordula

Hallo Eckhard  Ich gratuliere euch zu diesem tollen Abend. Die Atmosphäre war einfach nur Klasse. Auch wenn ich nur im 2. Teil da war, war einfach deutlich zu spüren, wieviele sich in irgendeiner Art mit Nümmes verbunden fühlen. Ich habe mir das Ende vom Livestream noch
angucken können. Und da war es einfach schön, die Nümmese aus „meiner“ Zeit zu sehen. Einen lieben Gruß an Jepi, Jörg und Daniel.
 Ganz liebe Grüße Anne

Moin Niemand, … Danke für den schönen Abend und eure tolle Mucke
 Herzliche Grüße an deine Band Helmut

Thank you very much for the link.  Pido and I are watching the music program celebrating the 40th anniversary of the Nuemmes music group.  This is a
wonderful way to spend our Sunday morning.
Mabuhay kayo! Thank you, Eckhard. Medy + Pido aus Manila

Lieber Nümmes, liebe Band,
40 Jahre Nümmes 2022: In Zeiten der
zugespitzten Krise des Kapitals – Klimakrise- und Kriege weltweit,
 Krieg in Europa, Sozialabbau und Angriffe auf die Errungenschaften der
Arbeiterklasse – braucht der Widerstand Kultur… Nümmes und Band
bereichern seit vielen Jahren die Kämpfe für eine andere, bessere Welt
auf der Seite unserer Klasse und entlarven mit musikalischer Verve die
fiese Fratze des Kapitals. – Auf die nächsten 40 Jahre Kultur und
Widerstand!
Chile Freundschafts-Gesellschaft „Salvador
Allende“

Queridos Nümmes, querida banda,
40 años de Nümmesen septiembre
de 2022: En tiempos de agudización de la crisis del capital -crisis
climática y guerras en todo el mundo, guerra en Europa, recortes
sociales y ataques a las conquistas de la clase obrera- la resistencia
necesita la cultura… Nümmes y la banda han enriquecido las luchas por
otro mundo mejor del lado de nuestra clase durante muchos años y ponen
al descubierto la desagradable mascara del capital con brío musical.
– 
¡Por los próximos 40 años de cultura y resistencia!
Sociedad de
Amistad con Chile „Salvador Allende“

Lieber Eckhard, 
leider wird es heute nichts mit einem
Wiedersehen zu deinem Fest. … Ich hoffe, es wird ein schönes Fest für
dich und deine Nümmes-Band.
Evelyn
(Kollegin aus der Havellandschule)

Lieber Nümmes,
 dir und deiner Band alles Gute für die geleistete
Arbeit und für die Zukunft.
Ich kann mich noch gut erinnern, als du mit
dem Lied „Neue Politiker braucht das Land!“ den Nerv der Zeit Anfang der
2000er Jahre gedichtet und gesungen hast. Kinder aus der Nachbarschaft
in Magdeburg haben es morgens gesungen, als wir auf der Straße
waren.
Auch später in Dessau hast du und habt ihr einen bleibenden
Eindruck hinterlassen. Unsere Genossinnen und Genossen und unsere
Freunde, auch unsere Bündnispartner vom antifaschistischen Bündnis in
Dessau anerkennen deine Leistung – zum Teil mit einem Augenzwinkern,
dass Bella Chiao sehr oft und mehrfach bei den alljährlichen
Antifa-Demos gesungen wurden. Trotz der Kritik an dem Wiederholten des
Lieds hast du einen guten Eindruck vermittelt und es war ja auch
einmalig, dass Live-Musik vor Ort war!!
Und ich kann ich noch gut daran
erinnern, dass wir darum gekämpft haben, dass du genug Zeit bekommen
hast, regelmäßig mit seiner Band zu üben. Das wurde manches Mal doch
sehr unterschätzt.
Ich wünsche dir und deiner Band eine große Zukunft in
der internationalen Bewegung in dem Projekt einer Musikerbewegung im
Internationalistischen Bündnis – so wie Group Yourum in der Welt!!!
Zugleichwünsche ich euch, dass viele junge Menschen dein Angebot der
Video-Konferenzen zur Erlernung des Spielens, des Singens und des
Komponierens neuer Lieder annehmen und eine regelrechte Bewegung
fortschrittlicher, antifaschistischer und revolutionärer Lieder
entsteht. 
In diesem Sinne: Glück auf, Venceremos und: Proletarier aller
Länder und Unterdrückte vereinigt Euch!!
Liebe Grüße aus Magdeburg und Dessau! von Klaus – jetzt aus Leipzig

Niko von Gehörwäsche schreibt: Eine kleine persönliche Erinnerung. Als Kind bin ich auf den Demos in Berlin immer dahin gelaufen, wo Musik war. Ich bin somit immer bei nümmes mitgelaufen. Demos in Tübingen ohne Musik fand ich dann langweilig. Ihr habt sicher viele in diesem Sinne geprägt. Herzlichen Glückwunsch zu 40 Jahre nümmes.

Chris aus Gelsenkirchen: Von mir ganz herzliche Glückwünsche zu deinem „Nümmes“-Jubiläum! Da gehört viel Mumm, Kreativität und Stehvermögen dazu so ein Projekt 40 Jahre zu betreiben. Es freut mich auch, dass wir gemeinsam etliche produktive Auseinandersetzungen um Lieder und Texte, um Politik und Weltanschauung auch für dein erfolgreiches Projekt geführt haben. Mach weiter – auch im Sinne des Generationswechsels. Ich wünsche dir ein schönes Fest mit vielen munteren Gästen! Solidarische und kämpferische Grüße Chris

Die Lyrikerin Christine Kahlau schickte uns diesen Gruß:

Kommentare zur CD ,,Von Süden ziehen Kraniche her"

Ich habe mir die CD bereits angehört und finde sie auf jeden Fall gelungen. Einige Lieder gefallen mir besonders gut – wie das vom Alex, „Wir hier am Alex“. So schön kämpferisch, aber auch poetisch! Auch gefällt mir die Zusammenarbeit gut mit den verschiedenen InterpretInnen, auch aus anderen Ländern.
Christine Kahlau, Lyrikerin, Berlin

Die CD finde ich gut gelungen, mit vielfältigem Inhalt und unterschiedlichsten Melodien. Die Texte sind politisch, aktuell und revolutionär. Lieder zur Montagsdemo, der Umwelt und die Frauen gehen mit, denn „Kobane ist nicht alleine“, toll, toll. Ich selbst höre sie zu Beginn meiner Lesezeit, entspannt sitzend mit einem Ohr. Besonders gut gelällt mir „Auf meinem Weg“, da lege ich mein Buch zur Seite, genieße das Leben, die Liebe und gehe oder tanze mit dem Lied in die Zukunft. Denn ja, es lässt sich wunderbar auf die Melodie, den Rhythmus tanzen.
Prima, Christa

„Geile CD, totaler Wahnsinn!! Sogar tauglich für die Massen, das meine ich als Kompliment. Schade dass Ihr nicht bei den vielen Unpolitischen bekannt seid… Danke, Ralf“ (Berlin)

„Ganz gut, aber das ist nicht meine Musik. Ich erwarte mehr Effekte.“ (J. Musiker aus Berlin)

„Mir gefällt diese CD von Nümmes und Co besonders gut, weil sie einen bunten Mix enthält. Damit meine ich nicht nur die vielen Interpreten, sondern auch die sehr unterschiedlichen Liederinhalte, alte und neue Melodien und höhere Qualität. Die Aufnahmen sind gut angeordnet und für mich immer wichtig,: die Möglichkeit schnell einzusteigen und mitsingen zu können. Vielen Dank für diesen lebendigen gut gelungenen auditiven Genuss.“ (J. Aus Lübeck)

„Mir gefällt besonders „Revolution is in the air“. Ich habe das Lied oft Live gehört. Aber die Aufnahme ist qualitativ ein großer Unterschied dazu.“ (F. aus Berlin)

„Ich fand alle CDs von euch gut. Diese ist nochmal deutlich besser. Mir gefallen alle Stücke sehr gut. Nur mit dem Lied „Auf meinem Weg“ kann ich nichts anfangen. Das ist mir zu allgemein und nichtssagend.“ (G. Aus Berlin)

„Eine Steigerung gegenüber den bisherigen CDs vom Inhalt der Texte und auch von der Musik her. Besonders gefällt mir „Revolution….“, „Canê“ und „Mohamed“. Frack Attack ist gut, aber wenn man das Original von Mike Stout kennt… Bei manchen Songs ist der Gesang zu leise gegenüber den Instrumenten. Die Abfolge ist manchmal nicht gut. Langsame Lieder sollten eher an den Schluss wie das schöne Lied von Twin.“ (A. Berlin)

„Insgesamt sehr schön die CD. … Sehr gut ist das Eingangslied, auch dass ihr das Einheitsfrontlied und die Resolution aufgenommen habt. Wobei das Einheitsfrontlied für Twin zu tief ist. Die Lieder sind in der Art und im inhaltlichen und musikalischen Niveau doch auch unterschiedlich, insgesamt für unterschiedliche Geschmäcker, vielleicht sogar ein bisschen viele Stücke. Sehr gut finde ich die Einbeziehung des Keyboards, hätte ruhig mehr sein dürfen, das gibt deutlich mehr „Fülle“. Sehr schön die Aufnahmen mit den Kindern kurdisch-deutsch und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Musikern. Woher kommt der Text von „Freunde ich bitte euch“? Wirkt auf mich etwas R. May-mäßig/etwas intellektuell… („angeschlagene Linke“).
„Hier am Alex“ muss auf jeden Fall auch auf die Herbst-Demo Anfang Oktober.“
(C. Aus Gelsenkirchen)

Antwort: „Freunde, ich bitte euch…“ ist eine Übertragung des spanischen Textes von Karl Nümmes. Das Bild mit der angeschlagenen linken Backe ist aus dem Original und dies aus der Bibel.“

 

Das erste Lied gefällt mir am besten … „von Süden ziehen Kraniche her!“ … Und Canê, Canê mit den Kindern.“ (M. und E., 7 und 10 Jahre alt, Berlin)